Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
 
   

Wege am Wasser - Waalwege

Das Wasser wurde aus den Bächen höhergelegener Täler abgeleitet, manchmal sogar weit über der Waldgrenze gefasst. Es floss – je nach der Beschaffenheit des Geländes – in gegrabenen Erdkanälen, in Rinnen, die in den Fels gehauen wurden und sogar in Holzrinnen, den „Kandeln“ – oft in schwindelnder Höhe waghalsig an Felswänden verlegt. Erste Hinweise auf die „Waale“ finden sich in den Urbaren des Vinschgaus um 1290 unter dem Namen „aquale“.
Diese Urwege entlang der Waale, genannt "Waalwege", erfreuen sich heute bei Spaziergängern besonderer Beliebtheit. Für den Wanderer schafft das Wasserrauschen eine beruhigende Atmosphäre: Das Wasser schlängelt sich durch schmale Gräben um dickes Wurzelwerk mächtiger Lärchen, fällt in kleinen Kaskaden von einem Stein auf den nächsten und fließt dann wieder träge durch den Mischwald des Sonnenberges.
 
 
Zurück zur Liste
 
 
   
Hotel Weiss ***s
Vinschgauer Straße 38
I-39020 Partschins
Südtirol-Italien
Tel. +39 0473 967067
Fax +39 0473 968369
www.hotelweiss.it

 


         
 
 
© 2017 Hotel Weiss ***s Impressum Cookies Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
Unverbindlich
anfragen
 Anfragen 
Online buchen  Online buchen